Ein Flüstern! 
15.11.15, 20:33
Geposted von Kerstin Seidel

EIN FLÜSTERN



Es flüstert zärtlich
zwischen den Zweigen
zieht dich hinauf
und du steigst empor
zum lockenden Licht

Es flüstert komm
durch die Schatten der Blätter -
die von Linden sind herzförmig
wie dein Mund
mich berührt
so zart so verzweifelt

Es flüstert schnell
erklimmst du den glatten Stamm
vorbei am Geheimnis
der Schlupflöcher, der gebrochenen
Äste, der geritzten Rinde

Es flüstert bleib
blind ohne Halt
schaffst du den Aufstieg
und lauschst im Dunkeln
wird es diese Stimme sein
die du als Letztes hörst
wenn sie den Deckel
über dir schließen

  |  Permalink   |  $star_image$star_image$star_image$star_image$star_image ( 3 / 1252 )
DEINE STIMME 
13.11.15, 22:03
Geposted von Kerstin Seidel

DEINE STIMME



verzaubert von deiner Stimme
hangle ich mich an ihr entlang
lass mich leiten vom Bariton
durch das balkenlose Nichts
werfe meine Beine als Anker um deinen Hals
und mein Hände ruhen an deiner Brust
lippenlauschend mein Ohr
liegt am vibrierenden Hals dort,
wo deine Stimme sich bildet will es Spion sein,
sie zuerst noch im Innern zu hören,
noch bevor sie dich verlässt
soll sie mein sein
  |  Permalink   |  $star_image$star_image$star_image$star_image$star_image ( 3 / 1284 )
SEHNSUCHT 
11.11.15, 17:55
Geposted von Kerstin Seidel

SEHNSUCHT



sagtest du, gehört ganz zu dir
und ich liege im Hohl deiner Hand
so zart verwandt
mit einem wirklich weichen Tier,
das gerade durch die Zweige
der Kastanie huscht wie dein Blick
zu mir und zurück tief
in mein Fleisch und weiter
  |  Permalink   |  $star_image$star_image$star_image$star_image$star_image ( 3 / 1157 )
Totgeschwiegen 
11.11.15, 17:37
Geposted von Kerstin Seidel

TOTGESCHWIEGEN



Wir befragen die Stille
nach dem Sturm was
könnten wir auch sagen
zum Laub auf dem Tisch,
der nicht mehr deiner ist
zum Staub auf dem Stuhl,
der nicht mehr meiner ist
als wäre uns etwas verloren
gegangen einfach so Stück
um Stück zerbrochen
unter unserem Schweigen

  |  Permalink   |  $star_image$star_image$star_image$star_image$star_image ( 3 / 1380 )
BAUMFRAU 
10.11.15, 19:37
Geposted von Kerstin Seidel

BAUMFRAU


Zweifellos!

Du wiegst mich
sanft
in deiner Sehnsucht
strecke
ich meine Zweige
zu dir empor
wachsen
meine Träume sind
meine Liebe ist
fruchtbar
wie schwarze Erde
komm
wurzle in meinem Herzen
blüht dein Wort
fort
ist jeder Zweifel
  |  Permalink   |  $star_image$star_image$star_image$star_image$star_image ( 3 / 1285 )
KRIECHER 
10.11.15, 19:34
Geposted von Kerstin Seidel

KRIECHER



Blick starr,
nach unten
richtungsweisend-
eins zwei eins zwei
nicht rechts
nicht links
geradeaus
gnadenlos
gefällig sein
tick tack so
schnell wedeln
mit dem
schwänzchen
brav
so ist's recht
und gut
geht's voran
auf dem
bauch

  |  Permalink   |  $star_image$star_image$star_image$star_image$star_image ( 3 / 1343 )
Das Beste kommt noch 
6.11.15, 18:39
Geposted von Kerstin Seidel

DAS BESTE KOMMT NOCH


Ein beweglicher Schatten
der sich in meinem Herzen abbildet
umschlägt in ein Strahlen dein Gesicht
war nie so wirklich
wie gerade jetzt
bist du für mich
aus Blau am Horizont
der Funke der Stille,
dein Echo ist mein Herz -
du hast es ganz
geheilt nun nimm es
in die Hand und warte
  |  Permalink   |  $star_image$star_image$star_image$star_image$star_image ( 3 / 1255 )
Ausweg! 
6.11.15, 09:18
Geposted von Kerstin Seidel

AUSWEG



was ist das für ein Bild
vor dem ich stehe
es sieht aus wie ein Berg
es ist mehr ein Schneckenhaus
als ein Berg
es ist mehr ein Haus
als ein Schneckenhaus
es ist kein Haus, hat aber viele Räume
es ist nicht groß, aber überwältigend
er wächst daraus hervor und es aus ihm
es ist sein Leben
es ist sein Labyrinth

  |  Permalink   |  $star_image$star_image$star_image$star_image$star_image ( 3 / 1221 )
Mit Leichtigkeit! 
4.11.15, 20:07
Geposted von Kerstin Seidel

MIT LEICHTIGKEIT



Ich schlage die Schwärze vom Himmel
und werfe sie dir vor die Füße
als wäre sie eine zersplitterte Tür
damit du nicht dahinter bleibst
damit ich nicht davor bleibe
damit wir lieben können ohne die Welt
aus den Angeln zu heben

  |  Permalink   |  $star_image$star_image$star_image$star_image$star_image ( 3 / 1241 )
Frei! 
4.11.15, 09:13
Geposted von Kerstin Seidel

FREI


Tief und still wie
die Sterne strahlend
schön ruht der Himmel
in deinem Blick

In der Nacht
bist du das Dunkel
in dem meine Träume
geboren werden

Dich erwarte ich ewig
mein Geliebter
berühre deinen Mund
meine Lippen sprechen dich
frei
  |  Permalink   |  $star_image$star_image$star_image$star_image$star_image ( 2.9 / 1382 )

<< neuester <Zurück | 51 | 52 | 53 | 54 | 55 | 56 | 57 | 58 | 59 | 60 | Weiter> Ältester>>