18.6.22, 09:06
Geposted von Kerstin Seidel

STERN



Du fällst in mein Zimmer,
Sternschnuppenschwarm,
bist weit gereistes Geschenk
es ist der Morgen nicht,
nicht Abend, die Lebenszeit nicht,
es ist das Alles und mehr,
ohne es könnte ich nicht sein,
durchdring mich du,
das, vom Stern fällt,
mich liebt das Denken,
doch nicht, weil das Denken
mich liebt, bin ich
mein Leben lieb ich und
weil ich es liebe, leb ich, aber
weil es ein Mehr gibt als
meine Liebe zum Leben
flüstere ich:
Sternschnuppentag, jetziger,
meiner!
  |  Permalink   |  $star_image$star_image$star_image$star_image$star_image ( 0 / 0 )

<Zurück | 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | Weiter> Ältester>>