BERÜHREN  
13.11.20, 09:05
Geposted von Kerstin Seidel
Ein Loblied auf die Berührung, die uns trotz Abstand halten, nicht abhanden kommen darf!
Lasst uns berührbar, anfassbar, verwundbar bleiben und nicht verhärten, vereinzeln, versteinern hinter Masken und Mauern. Der Umgangston wird roher, das Miteinander wird rauer.
Bleibt wachsam und berührbar!

BERÜHREN



Zu berühren die Fingerspitzen
fühlfedrige Tentakel auf
Sehnsuchtssuche sich anreichern
mit Wohlgefühl weich und
frisch wie junge Haut es geht
voran zu Fingerkuppen sanft
streicheln glatt, alle Knorpelkanten,
alle Knöchelfugen fügen sich
Flanellfedrige Handflügelflächen
beflattern den Bauch, den Rücken
auch es kann nicht schöner sein
doch wird es besser sobald man
es versteht, dass ohne sich zu
händeln, füßeln, bauchen gar
nichts geht


  |  Permalink   |  $star_image$star_image$star_image$star_image$star_image ( 3.2 / 38 )

<Zurück | 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | Weiter> Ältester>>