Kunst und Kommerz 
23.10.20, 10:12
Geposted von Kerstin Seidel

KUNST und KOMMERZ



Was macht einen erfolgreichen Künstler, einen der Menschen dazu bringt seine Kunst zu schätzen UND zu kaufen, aus?
Ist Authentizität und Individualität wichtig oder ist es, im Hinblick auf kommerziellen Erfolg, ratsam sich an den Geschmack und den Habitus bestimmter, kaufkräftiger Klientel anzupassen, indem der Künstler z.B. auf Attribute achtet? Das können beispielsweise Designerkleider- und Schuhe sein, es wäre dann auch immer die passende Location notwendig, wo sich der Geldadel trifft. Wichtig auch, mit einem Glas Champagner mit den „richtigen“ Leuten gesehen, noch besser, von der Presse fotografiert zu werden, um zu demonstrieren, schaut her „Ich bin zwar Künstler, aber gehöre zur Highsociety, bin quasi einer von euch“.

Ist das echt notwendig? Sich selbst zu einer Marke stilisieren? Ein Image zu kreieren, das dem Konsumenten gefällt?

Es birgt doch so sehr das Risiko, sich anzubiedern. Geht es darum in der Kunst?
Natürlich kauft der Mensch mit meiner Kunst etwas, das ihn anspricht, berührt, inspiriert, dekoriert. Aber muss ich mich dazu auch dekorieren und prostituieren?

Ich denke, echte Kunst ist frei, ist Ausdruck meiner Persönlichkeit und meine Persönlichkeit ist dementsprechend Ausdruck meiner Kunst.

Meine Erfahrung ist, dass Menschen sehr wohl spüren, ob etwas künstlich oder künstlerisch gemeint und gestaltet ist. Künstler zu sein, bedeutet für mich, unabdingbar schöpferisch zu sein. Ich bin das, ich hab es mir nicht ausgesucht. Dementsprechend kann man sich nicht dazu machen. Man ist Künstler, man lebt das und diese Art der Existenz, unsere „Spezies“, fasziniert Menschen.

Es geht nicht darum, ein Produkt zu lancieren, nicht um das Konsumieren eines Angebots, sondern um individuelles Erleben und daraus resultierende Prozesse. Diese Erkenntnisprozesse kann es nur geben, wenn Kunst echt und unangepasst bleibt, eine „Tochter der Freiheit“. Ein Picasso war nicht deswegen erfolgreich, weil er versucht hat seine Werke zu verkaufen sondern weil er verkauft hat, war er erfolgreich! Am Anfang stand aber, wie bei jedem großen Künstler, sein Wille zur Selbstverwirklichung! Daher ist es elementar wichtig sich Selbst treu zu bleiben!
Ich bin davon überzeugt, dass man sich kein Image geben kann, man muss das Image sein. Das garantiert vielleicht keinen kommerziellen Erfolg, aber die Lust sich morgens im Spiegel in die Augen zu schauen.
  |  Permalink   |  $star_image$star_image$star_image$star_image$star_image ( 3.8 / 29 )

<< neuester <Zurück | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | Weiter> Ältester>>