MEHR 
29.11.15, 20:03
Geposted von Kerstin Seidel

MEHR


Ich will etwas Großes:

den Tanz aus der Reihe
den Sand im Getriebe
den Knacks im Kopf

etwas Großes,
das in keine Schublade
passt

  |  Permalink   |  $star_image$star_image$star_image$star_image$star_image ( 3 / 485 )
GEWISSHEIT 
28.11.15, 19:55
Geposted von Kerstin Seidel

GEWISSHEIT



Die hellste Freude
machst du mir
mit deinem Herzen
vereint darf ich fühlen
du weißt schon was
du weißt doch, dass
du es bist

  |  Permalink   |  $star_image$star_image$star_image$star_image$star_image ( 3 / 477 )
ERFÜLLT 
28.11.15, 19:38
Geposted von Kerstin Seidel

ERFÜLLT



Er nahm mich
auf seine Töpferscheibe
und formte einen Krug
bis zum Rand gefüllt
mit Liebe

  |  Permalink   |  $star_image$star_image$star_image$star_image$star_image ( 3 / 484 )
UNERWARTET GUT 
21.11.15, 14:14
Geposted von Kerstin Seidel

UNERWARTET GUT



Schönheit, die unter dem Leiden liegt
Freude, die in der Trauer lebt
Hoffnung, die aus der Verzweiflung wächst

P.S.: Die Menschen sind eine wunderbare Erfindung!

  |  Permalink   |  $star_image$star_image$star_image$star_image$star_image ( 3 / 477 )
GLÜCK 
21.11.15, 07:32
Geposted von Kerstin Seidel

GLÜCK



Das offene Meer
deiner Blicke umschließt mich
Augenblitzgewitter lichterloh
gleißend, blendest die Stille
aus, murmelst, wellst, fließt in mir
zum Unfassbaren hinauf heute
steht die Zeit still und der Himmel
ist nur einen Wimpernschlag entfernt

  |  Permalink   |  $star_image$star_image$star_image$star_image$star_image ( 3 / 470 )
SEIFENBLASEN 
18.11.15, 20:11
Geposted von Kerstin Seidel

SEIFENBLASEN



Schillernd
schöne Illusion
im Bemühen um Beständigkeit
aufgestiegen himmelhoch
unsere Träume mit Leben
behaucht
gegen den Wind
getrieben
vom Gefühl vielleicht
doch nur ein Ich und Du
und wir bleiben
diese filigrane Fantasie

  |  Permalink   |  $star_image$star_image$star_image$star_image$star_image ( 3 / 465 )
HUNGER 
18.11.15, 19:45
Geposted von Kerstin Seidel

HUNGER


Deine Hände
sind Sommerabende
sinkend
wie Regenschauer
die meine Haut
tränken und
dann wirst du
dich fügen
Tau zu sein,
der im Laub
meiner Glieder
ruht,
den ich trinke
mit offenen Augen
gestillte Gier

  |  Permalink   |  $star_image$star_image$star_image$star_image$star_image ( 3 / 330 )
GIFT 
18.11.15, 19:42
Geposted von Kerstin Seidel

GIFT



Es ist nicht wirklich wahr,
denn ich lebe ja noch
wenn ich das Ende auch sah
hielt mich das Leben doch

Genüsslich gefangen ein Biss
einfach weiter geschwelgt,
es sind nur sechs meiner sieben
Seelen verwelkt

Die letzte ist verwundet
doch bleibt sie mir treu
bis ich in die offene Wund
dein Gift ich mir streu

  |  Permalink   |  $star_image$star_image$star_image$star_image$star_image ( 3 / 334 )
OFFENE TÜR 
18.11.15, 19:38
Geposted von Kerstin Seidel

OFFENE TÜR



Meinen Kopf.
auf deine Brust
legen ruhend
in diesem Tal
zwischen
Schlüsselbein
und Hals
geschlossen
halte mich,
mich halte fest
der Schlaf ist
unsere offene Tür

  |  Permalink   |  $star_image$star_image$star_image$star_image$star_image ( 3 / 317 )
INKOGNITO 
16.11.15, 20:40
Geposted von Kerstin Seidel

INKOGNITO



Zwischen der Toleranz
und der Intoleranz
liegt die Ignoranz
und leugnet
die Wahrheit

  |  Permalink   |  $star_image$star_image$star_image$star_image$star_image ( 3 / 308 )

<< neuester <Zurück | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | Weiter> Ältester>>