FREI 
10.3.19, 18:59
Geposted von Kerstin Seidel

FREI



die Wände des Hauses zerbrachen
verbrannt wie Zigarettenpapier
wachsen andernorts wieder nach
rissig, mit Absenkungen.

Mein Haus ist jeden Tag neu:
beweglich, mäandernde Korridore
atmen mit einer Stimme die Stille
steht im Spiegel, der blind ist.

In meinem Garten liegen Schätze,
ein Kind, dem die Schultern
zu Schwingen wuchsen, ein Ball,
ein Korb, Kohle.

Eines Tages, war mein Haus fort,
eine Fantasie, Origamipapiervogel,
Ortlosigkeit und ich suchte
die Trümmer unter gelbem Regenhimmel,

da flog mein Traum davon,
ein Schwarm brennender Vögel
  |  Permalink   |  $star_image$star_image$star_image$star_image$star_image ( 2.9 / 44 )

<Zurück | 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | Weiter> Ältester>>