Allegro! 
14.8.16, 07:08
Geposted von Kerstin Seidel

ALLEGRO



Ich gehe spazieren
durch Straßen
durch Häuser
durch Leben
dann dort
verheissungsvolles du
ich
also drauf zu
in dich getaucht und
gleich für immer verführt
dieses Lächeln mit Augen
hinüber gehuscht
mein Herz

verdoppelter Rhythmus
Frequenz eines Organs
das liebt

  |  Permalink   |  $star_image$star_image$star_image$star_image$star_image ( 3.2 / 22 )
Fast ein Liebesgedicht! 
29.7.16, 19:53
Geposted von Kerstin Seidel

Fast ein Liebesgedicht!



Seit ich dich liebe,
scheint die Sonne heller,
ist das Gras nicht nur am andern Ufer grün
und mein Herz schlägt viel, viel schneller
und rote Rosen regnen nicht, sie blühn.

Seit ich dich liebe,
ist der Himmel blauer,
die Zeit flieht nicht mehr, sie bleibt stehn
und mein Bauch ist viel, viel schlauer
und mein Kopf lässt alle Sorgen gehn.

Seit ich dich liebe,
schreib ich süßer,
meine Verse säuseln rosaroten Reim,
und ich fürcht noch einen dieser
und du rutschst aus, auf diesem Schleim.

  |  Permalink   |  $star_image$star_image$star_image$star_image$star_image ( 3.1 / 34 )
Credo! 
7.7.16, 17:44
Geposted von Kerstin Seidel

Credo!



Ich glaube
an uns wie kleine
zündelnde Funken
vertrauen dem Holz

Ich glaube
an uns wie blinde
sich lösende Enden
finden den Anfang

Ich glaube
an uns wie glitzernd
sich spiegelnde Scheiben
reflektieren das Licht

Ich glaube
an uns wie feste
sich neigende Zweige
umarmen den Wind

Ich glaube
an uns wie entzweite
sich windende Herzen
finden das Glück

  |  Permalink   |  $star_image$star_image$star_image$star_image$star_image ( 3 / 61 )
Dein Schweigen! 
2.7.16, 08:25
Geposted von Kerstin Seidel

Dein Schweigen



Ich rode Sätze
mit den Lippen
habe ich sie gefällt sie waren
Silbengestrüpp
überwuchert von Sehnsucht
nach dem Punkt am Ende
kam die Axt schlug zu
drauf los bis Funken sprühten
legte sie frei bis auf den Grund
bis zu den Wurzeln
löste sie aus der Umklammerung
deines Schweigens

  |  Permalink   |  $star_image$star_image$star_image$star_image$star_image ( 3 / 99 )
Verorten! 
2.7.16, 08:09
Geposted von Kerstin Seidel

Verorten!



Unter deiner Hand
Wärme, die wie Sehnsucht
in meine Haut fließt
Nacht die Sterne
sind Kunstlicht Lampe
Stuhl, Bett dazwischen
wir bleiben Braillezeichen
lesen uns im Dunkel
zärtlich tastend suchen
nach Bezugspunkten
zu einem System
das noch nicht da ist

  |  Permalink   |  $star_image$star_image$star_image$star_image$star_image ( 3 / 101 )
Seitdem! 
1.7.16, 08:04
Geposted von Kerstin Seidel

Seitdem!



Mein Himmel ist still
mein Herz gekühlt
frisch der Tag
strahlt und sprüht
in tausend Funkeln
wandern im Schatten
der Buchen da
fliegen meine Gedanken
einem Zwitschern nach
von der Welt schweigen
schrittweise lautlos
über weiches Moos gehen
keine Spuren hinterlassen
nur ortsvergessen sehen
im Spiegelsee die Seele
baden in der Schönheit
des ersten Herzschlages
spüren mehr als wissen dass
es dich gibt seitdem
halte ich das Leben
für eine gute Idee

  |  Permalink   |  $star_image$star_image$star_image$star_image$star_image ( 3 / 96 )
Ich bin...in dir! 
29.6.16, 16:41
Geposted von Kerstin Seidel

Ich bin



nicht wie dieser Baum
verwurzelt an diesem Ort,
bin wie diese Wolken getrieben
vom Wind, bin ihre
Regentropfen fallend
auf dürstendes Land,
bin verstreut wie das Licht
erhellend die Dunkelheit,
bin wie die Blätter dieser Blume
blühend gegen den Herbst,
bin wie dieses Blut rot
strömend gegen den Tod,
bin wie diese Luft atmend

in dir



  |  Permalink   |  $star_image$star_image$star_image$star_image$star_image ( 3 / 94 )
Rohmaterial 
28.6.16, 07:13
Geposted von Kerstin Seidel

Rohmaterial,



unbearbeitete Masse -
Mensch brauchbar gemacht
halbiert vom ersten Krieg
gegen dich selbst verloren
die richtigen Gebete als Antwort
ausreichend Geschütze aufgestellt
Blitz und Donner dröhnen
hinter der Netzhaut
bricht das Licht im Traum
ein Trost bleibt
das Wort, das die Zeit krümmt
zu deinen Gunsten

  |  Permalink   |  $star_image$star_image$star_image$star_image$star_image ( 3 / 81 )
Heil 
28.6.16, 07:12
Geposted von Kerstin Seidel

Heil!


Ein Regentropfen
der mit mir den Himmel sucht
mein Blick aufwärts
er fällt kristallklar und
funkelnd schön
heil treffen wir uns
auf der Erde

  |  Permalink   |  $star_image$star_image$star_image$star_image$star_image ( 3 / 76 )
Die Aufgabe 
26.6.16, 07:18
Geposted von Kerstin Seidel

Die Aufgabe



in der Dunkelheit
eine Kerze zu entzünden
im Schnee
ein Bett zu machen
in der Wüste
eine Oase zu finden
im Hass
eine Hand zu reichen

haben wir alle

  |  Permalink   |  $star_image$star_image$star_image$star_image$star_image ( 3.1 / 87 )

| 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | Weiter> Ältester>>