ABGEHOBEN 
15.1.17, 15:39
Geposted von Kerstin Seidel

ABGEHOBEN


Bin nicht
abgehoben,
bin nie wirklich
gelandet!
  |  Permalink   |  $star_image$star_image$star_image$star_image$star_image ( 3.3 / 23 )
RAUSCH 
14.1.17, 20:23
Geposted von Kerstin Seidel

RAUSCH



Ihr Duft vertraut
geht ihm über
in Fleisch und Blut
ertrinkt die Nacht
  |  Permalink   |  $star_image$star_image$star_image$star_image$star_image ( 3 / 20 )
HALTLOS 
14.1.17, 19:36
Geposted von Kerstin Seidel

HALTLOS



Das Ich bleibt verzweifelt
im Recht
halb hängend
am Gestern gepfählt
ins Heute gestoßen
vom Fels
in der Brandung

  |  Permalink   |  $star_image$star_image$star_image$star_image$star_image ( 3.1 / 19 )
ERWACHT 
14.1.17, 19:07
Geposted von Kerstin Seidel

ERWACHT



Sie teilte mehr mit
ihnen als das Bett
aber der Traum
wurde nicht wahr

  |  Permalink   |  $star_image$star_image$star_image$star_image$star_image ( 3.3 / 19 )
ERSCHÖPFT 
14.1.17, 19:04
Geposted von Kerstin Seidel

ERSCHÖPFT



Ausgeschwemmt
alles Salz in ihr -
wie oft wohl
wird sie noch weinen?

  |  Permalink   |  $star_image$star_image$star_image$star_image$star_image ( 3.3 / 17 )
SUMMA CUM LAUDE 
12.1.17, 06:49
Geposted von Kerstin Seidel

SUMMA CUM LAUDE



Und dann, als er ihr
von der Liebe redete
wurde er
herzergreifend
mit großem Gefühl
für sein Schweigen
hätte sie Alles
gegeben
und für sein
erstickendes Lächeln
gab sie ihm
Bonuspunkte
in Gesichtsakrobatik war er
geübt
glänzend vorbereitet
auf jede Prüfung
seines Herzens
bestand er
mit einer Auszeichnung
in Verstellung

  |  Permalink   |  $star_image$star_image$star_image$star_image$star_image ( 3.1 / 19 )
Im Dunkeln! 
12.1.17, 06:47
Geposted von Kerstin Seidel

IM DUNKELN



Die Nackten wickeln das Dunkel
wie ein Tuch um ihr Denken und
die Bedeckten enthüllen ihr Herz
wie ein Bühnenstück in der Nacht
wird das Licht zum Dunkel und

das Dunkel verändert alle
zum Gegenteil verkehrt
wird das Kleine des Tages groß
wird die Liebe zur Lust,
wird das Leben zum Traum

manche Kleinen warten den ganzen Tag
auf das Dunkel, um ungesehen
zu glänzen und manche großen Leute,
um endlich auszuruhen
von der eigenen Lüge, das Dunkel
wächst und verändert jeden

manche Wunden, sind nicht zu sehen
sie schmerzen nur schlimmer,
die sich nirgendwo verbergen können
verbirgt die Nacht, denn
das Dunkel ist barmherzig

  |  Permalink   |  $star_image$star_image$star_image$star_image$star_image ( 3 / 19 )
Auf der Suche! 
7.1.17, 10:16
Geposted von Kerstin Seidel

Auf der Suche!



Unter deiner Hand
Wärme, die wie Sehnsucht
in meine Haut fließt Nacht
blindes Brennen die Sterne
sind Kunstlicht: Lampe,
Stuhl, Bett dazwischen wir
bleiben Braillezeichen,
lesen uns im Dunkel
zärtlich tastend suchen
nach Bezugspunkten
zu einem System
das noch nicht da ist

  |  Permalink   |  $star_image$star_image$star_image$star_image$star_image ( 3.1 / 27 )
Unbezahlbar! 
5.1.17, 19:49
Geposted von Kerstin Seidel

Unbezahlbar!



Bin unbezahlbar,
meine Welt
regiert kein Geld,
denn es korrumpiert,
friert deine Seele ein -
sag nein, nicht mit mir
hier mein Appell:
Stell dich
steil gegen den Wind
feil am Ego bis es stimmt,
nimm dein Blatt vom Mund,
rund nicht das Eckige bleibt
eckig und das Dreckige
nenn dreckig, nicht aalglatt
und platt sei rauh und ruppig,
struppig dein Fell sei dick,
schick die Gier in die See
steh aufrecht, geh, sei kein Wellenreiter
sei ein Fighter für Fantasie
nie drunter, immer drüber kein Profi,
aber ein Über der Lebenslust
dein Ding, also sing, sing dein Herz
ist frei - say, let´s try !
  |  Permalink   |  $star_image$star_image$star_image$star_image$star_image ( 3.1 / 33 )
GEBORGEN 
31.12.16, 12:45
Geposted von Kerstin Seidel

GEBORGEN



Lass mich
auf Zehenspitzen
im Wald stehen
in blauer Eiseskälte
tröste ich mich
an deiner Brust
geborgen finde ich
Frieden

  |  Permalink   |  $star_image$star_image$star_image$star_image$star_image ( 3.2 / 39 )

| 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | Weiter> Ältester>>