Warten! 
2.1.15, 18:07
Geposted von Kerstin Seidel

Warten!



Nur in Gedanken
werd ich dich fühlen,
dort duften Träume,
reif und rot,
wie jede Zeile,
die wir schrieben,
vom Glauben, Kämpfen
und vom Tod.

Nur in Gedanken
werd ich dich erwarten,
wie Äpfel reifen rund
zu süßer Frucht,
so lieg ich still
in unserm Garten
und üb´ mich
in Gedankenflucht.

Nur in Gedanken,
werd ich dich küssen,
so viele Worte
aus deinem Mund
so viele Sätze
sind gestorben,
so leben wir nur halb
von Stund zu Stund.

Nur in Gedanken
werd ich dich fragen,
nach des Wartens
tiefrem Sinn
doch ich darf es
dir nicht sagen,
wie müde ich
des Wartens bin.




  |  Permalink   |  $star_image$star_image$star_image$star_image$star_image ( 3.1 / 1305 )
Komm! 
2.1.15, 13:00
Geposted von Kerstin Seidel

Komm!


Komm beiß dich fest,
ich halte nichts vom Nippen
mehrfach küss mich
von Mund zu Mund,
mal mit deinen roten Lippen
mir Haut und Seele bunt.

Komm nimm mich hin,
so wie ich bin zungenzärtlich
mal Sonnenkreisel mir
um die Augen rum,
messe meine Lust in Schreien
bring mich ins Leben oder um.

Komm bleib bei mir,
ich komme wieder
sei in mir drunter, drüber
lass mich springen unter deiner Hand
singt meine Haut mir neue Lieder
und mein Herz verliert Verstand.


  |  Permalink   |  $star_image$star_image$star_image$star_image$star_image ( 3 / 1325 )
Mein Herz! 
31.12.14, 15:38
Geposted von Kerstin Seidel

Mein Herz



hält Ausschau nach dir
eingesperrt
hinter seinem Gitterfenster
aus Knorpel und Knochen
ernsthaft und fleißig und
hart so hart
wenn' s drauf ankommt
wie es hüpft vor Stolz
elastisch, muskulös
so eine Art
Held
in Funktion fehlerlos
einlassen, auslassen, pumpen
gegen die Angst
gegen die Wut
pumpen pausenlos
und zugleich
weich wieder so weich
wenn' s drauf ankommt
wie es gleich aufgibt
sich ergibt
blind vor Liebe
mein Herz
so eine Art
Feigling

  |  Permalink   |  $star_image$star_image$star_image$star_image$star_image ( 3 / 1539 )
Verwandlung! 
31.12.14, 09:48
Geposted von Kerstin Seidel

Verwandlung!



Dort, wo ich keine Liebe fand
wohnt jetzt der Schmerz in mir,
über all das, was nicht war
und die Sehnsucht,
nach all dem, was hätte sein können
und sein wird, nach mir
bleibt ein Lichtkreis an der Wand
gegenüber seines Bettes:
den nennt er, "mein irgendwie Gefühl für dich"
und als ich ging
an diesem grauen Morgen,
kamen mir Menschen entgegen
mit Namen, die ich nie kennen werde
und waren Zeugen
meiner Verwandlung

  |  Permalink   |  $star_image$star_image$star_image$star_image$star_image ( 2.9 / 1480 )
Löschbar! 
28.12.14, 19:57
Geposted von Kerstin Seidel

Löschbar


ist alles
nur nicht
die Festplatte
in uns

  |  Permalink   |  $star_image$star_image$star_image$star_image$star_image ( 3 / 1640 )
Ein Versuch! 
25.12.14, 19:08
Geposted von Kerstin Seidel

Ein Versuch,



bin ich im Anderssein
bin ich entstiegen
einem Märchen
einem dunklen Schrein
kann gehen, laufen
fliegen bin nie
nur eins bin viel
zu zart gewoben
schnell zerissen
nie am Ziel
nie in den Normen
wie der Windhauch weht
zum Teufel geht
doch all ihr Formen
bin ein Versuch
den keiner je versteht

  |  Permalink   |  $star_image$star_image$star_image$star_image$star_image ( 3 / 1539 )
Ellenbogenbäume! 
25.12.14, 17:01
Geposted von Kerstin Seidel

Ellenbogenbäume!



Der Horizont
zieht die Äste himmelwärts
wie Macht das Machbare
wächst ein Baum aus Blech

und wir ernten
Gier, Glanz und Geld:
glühende Früchte
mit den Ellenbogen

  |  Permalink   |  $star_image$star_image$star_image$star_image$star_image ( 3 / 1519 )
Möglichkeit! 
25.12.14, 16:45
Geposted von Kerstin Seidel

Möglichkeit!



Schwarz und weiß
aber
dazwischen
liege ich:
nun
weiß ich
grau ist
eine Möglichkeit

  |  Permalink   |  $star_image$star_image$star_image$star_image$star_image ( 3 / 111 )
Steine! 
25.12.14, 16:40
Geposted von Kerstin Seidel

Steine!



Mein Tag.
steht am Start
und wartet
auf deinen Mund:
der hat Flügel,
er schließt seine Schwingen
auf meinem Arm und
zwischen zwei Flügelschlägen
landet dein Kuss,
aber dein Mund muss fliegen
denn der Morgen
steht vor der Tür
und wartet
ich schieße die Tür
leise und du springst
in den Tag
wir sind Leisetreter
sie werden uns treten
wie Steine und
wir werden hart bleiben
unter ihren Füßen
und leise
  |  Permalink   |  $star_image$star_image$star_image$star_image$star_image ( 3 / 1349 )
Er! 
25.12.14, 16:38
Geposted von Kerstin Seidel

Er!



Und wieder
und wieder
geboren
in Stroh und Dreck
in Hell und Dunkel

aber sein Dasein
aber wir

  |  Permalink   |  $star_image$star_image$star_image$star_image$star_image ( 2.9 / 1472 )

<< neuester <Zurück | 79 | 80 | 81 | 82 | 83 | 84 | 85 | 86 | 87 | 88 | Weiter> Ältester>>