Valencia 2 
8.4.18, 11:43
Geposted von Kerstin Seidel

Valencia 2



Sonnensüchtig blinzelnd
beinah geblendet vom Gold
als hätte ich jetzt zum ersten Mal
ihre Wärme gespürt taut
meine Haut errötet unter dem Blick
südlicher Sonne die Fältchen
die sich in den Augenwinkeln einnisten
werden Fakten aber dieser Frühling
hat erst begonnen

  |  Permalink   |  $star_image$star_image$star_image$star_image$star_image ( 2.7 / 180 )
Valencia 1 
8.4.18, 11:40
Geposted von Kerstin Seidel

Valencia 1



Mandarinenfarbene Mauern
spätes Barock das Hotel ein Palast
der Portier professionell
spricht Gottseidank
Englisch inmitten der Altstadt
diese Goldgrube, Stuck und Starre
wir sind gerngesehene Gäste
in der Bar auch andere
an Tischen Paare stumm
da am Himmel,
der allein draußen bleibt
rufen Glocken nach Auferstehung,
Osterwunder
  |  Permalink   |  $star_image$star_image$star_image$star_image$star_image ( 2.9 / 186 )
SQUAREHEAD 
27.3.18, 18:42
Geposted von Kerstin Seidel

SQUAREHEAD



Er kommt dann, wenn ich
auf dem Bauch liege und träume
Gesicht im Kissen und warte
bis die Maus im Kopf den Faden
abbeißt und husch, husch
ihr Loch verlässt, dann erkunden
meine Macken ihr Gehege und
Marilyn Monroe kommt mich besuchen
und ihr Rock fliegt hoch, hui, hui
und die Grinsekatze ohne Alice
wundert sich über Charlie Chaplin
mit seinem Stöckchen schlägt er
Wellen und John Belushi nimmt
mir die Beichte ab und zu, sagt er
bist du zeitlos, aber nur solange
du den Kopf im Karton lässt.

  |  Permalink   |  $star_image$star_image$star_image$star_image$star_image ( 3.1 / 211 )
FRÜHLINGSFROH 
27.3.18, 18:27
Geposted von Kerstin Seidel

FRÜHLINGSFROH



Von den Dächern tropft frühlingsfroh
die Übergangskantate
von der Eisfassade mit
leichtem Schwips
in rosa Schlips
und Frühlingslook
der Grade geklettert
über Null
demnächst der Fluss
ein Pool
in pink und
üppiger Genuss
mit Rokokogehabe, cool
weiter so der März malt bizarre
Düfte in die Luft
und Winterstarre endet
endlich Frühling


  |  Permalink   |  $star_image$star_image$star_image$star_image$star_image ( 3 / 184 )
KALTER KAFFEE 
27.3.18, 18:24
Geposted von Kerstin Seidel

KALTER KAFFEE



Von innen bin ich
schneeerfüllt und müd
noch von der letzten Dunkelheit
verschlafen nippe ich am Leben
bade meine Lippen am Ufer
dieser Tasse , muss Lächeln,
bin ein heller Ton in neuem Licht
sing Lieder ich aus Zuckerkorn
und lauer Brühe, mein Kaffee
ist schon wieder kalt

  |  Permalink   |  $star_image$star_image$star_image$star_image$star_image ( 3 / 203 )
CRASH 
27.3.18, 18:22
Geposted von Kerstin Seidel

CRASH



Sie spielt hier
die Füße fest in Farben atmet
Zinober und Zitronat da
droht Oase, wächst der Wald
summt samtverschnürt und
sprengt sein enges Mieder
blatternd pocht der Baum
und schmiedet grün mal wieder
Frühlingsschmuck, da guck
unentwegt kollidieren Zeiten und
sind doch eins in eins in uns gelegt

  |  Permalink   |  $star_image$star_image$star_image$star_image$star_image ( 2.9 / 213 )
FREIER FALL 
27.3.18, 18:18
Geposted von Kerstin Seidel

FREIER FALL



Hosianna, Börsianer
verdoppeln ihre Pfründe,
Sünde in der Hölle
herrscht Hochbetrieb
der Anfang vom Abgang
die Stunde der Hunde bellen und
beißen, wie mein Pudel, ein
tolldreistes Rudel von Schwätzern
von Hetzern, das schießt ganz laut
ins Kraut fallen vom Himmel wie
die Schuppen von den Augen alle
Vergleiche hinken, alle
Hoffnungen sinken in freiem Fall

  |  Permalink   |  $star_image$star_image$star_image$star_image$star_image ( 3.1 / 191 )
FRÜH AUF 
27.3.18, 18:16
Geposted von Kerstin Seidel

FRÜH AUF



Eine Nachtundnebelaktion
am Ufer des Deiches entlang
stehend sackst du in den Schlaf
zusammen an meinem Herzen
bleiben wir unzertrennlich
im Tanz der Overallwesen bei
Sonnenaufgang am Ufer entlang
ein viel zu früher Gesang der Möwen
aber wir sind leise
schon vor dem Erwachen weiß ich
wer du bist

  |  Permalink   |  $star_image$star_image$star_image$star_image$star_image ( 3.1 / 200 )
FRÜHLINGSFRAU 
19.2.18, 18:09
Geposted von Kerstin Seidel

FRÜHLINGSFRAU



Mein Herz schläft im Schneebett
in der Kälte
eines besonderen Winters
bedecken es Flocken,
die vom Himmel fallen
Worte, die unausgesprochen bleiben -
vielleicht taut der Frühling meinen Mund
und aus meinem Bett
wächst ein Boskopbaum bricht
betoniertes Schweigen allmählich
koche ich Kaffee,
der aufwecken will und
mache Musik mit der Mikrowelle,
pling mein Menü
wird mutiger

  |  Permalink   |  $star_image$star_image$star_image$star_image$star_image ( 3 / 304 )
FREI 
19.2.18, 18:04
Geposted von Kerstin Seidel

FREI



Mit gebrochenen Stimmen
beschwören sie gutartige Wörter
bereit, stets bereit erst am Abend
kehren Sie heim in winzige Winkel
ihrer Herzen öffnen die Tür
zur Puppenstube warten, warten
auf Tapetenwechsel an der Wand
zittern die Bilder und fallen
endlich aus ihren Rahmen

  |  Permalink   |  $star_image$star_image$star_image$star_image$star_image ( 3 / 313 )

<< neuester <Zurück | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | Weiter> Ältester>>